Sonntag, 6. November 2016

WMSA 2016 - Futter und letzte Schritte

Hallo :)

durch den späten Einstieg melde ich mich hier nun zum zweiten und zeitgleich vorletzten Treffen des Wintermantel Sew Alongs 2016.
Das Thema heute sind das Futter und die letzten Schritte.
Ein Futter soll es natürlich geben. Wobei so natürlich ist das auch nicht. Mein Mantel soll wirklich auch für alle Wege mit dem Rad herhalten und da schwitzt man ja doch schnell. Der Softshell des eigentlichen Mantels ist schon wirklich gut warm. Dennoch habe ich ein Futter, nein eher einen zweiten Mantel genäht. Die beiden sollen ja getrennt voneinander und gemeinsam getragen werden können.
 Zunächst aber mal mein bis jetzt zum Glück einziges Missgeschick. Die Frage steht...ist es Faulheit oder Konsequenz, wenn man einen RV für dei Taschen falschrum einsetzt nicht alles aufzutrennen sondern es auf der anderen Seite einfach genau so zu machen? :D Ich denke es ist von Beidem etwas, meine Zipper sind nun auf jeden Fall von unten nach oben zu öffnen...
 Der Mantel sitzt gut die Länge ist schön und auch die Länge der Arme passt mit den angestrebten Daumenlöchern. Ich habs mal extra (haha als ob das Licht gerade mehr hergibt) mit Blitz fotografiert, da reflektiert es doch gleich grandios ;) .
In der Seitennaht auch an den Armen und im Nacken sind Schlaufen angebracht um das Futter einzuknöpfen.
 Der Innenmantel bzw. dann gleich der Übergangsmantel im Frühjahr ist aus Fleece und hat an Stelle der Kapuze einen Kragen. Hier sind innen Streifen aus breiter Gummilitze eingenäht, an welche noch Jerseydruckknöpfe befestigt werden. Diese kann man dann recht einfach um die Schlaufen im Softshellmantel legen.
Tja was ist noch zu machen? Es fehlen alle Säume, denn ich muss noch Falzgummi bzw. elastisches Schrägband in passender Farbe und Länge besorgen. Die Bündchen (wie kann es eigentlich sein, dass man 0,5m Bündchen in passender Farbe zurechtlegt und das dann vom Erdboden verschwindet???) am Fleecemantel fehlen, genau wie dessen Säume. und ganz schlimm: alle drei Reißverschlüsse müssen noch eingenäht werden. Einer in jeden Mantel und dann natürlich noch die jeweiligen Gegenstücke zum einzippen des Futters in den Softshellmante. Da fehlt mir doch ein wenig der Elan, aber ich finde meinen 3 in 1 Mantel so toll, dass er bestimmt bald auch zu verschließen ist.

Liebe Grüße
Iris

Kommentare:

  1. Tolle Idee mit dem Doppelmantel! Werde ich mir merken ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das wird ja wirklich ein Prachtstück! So vielseitig!
    Dann noch bestes Durchhaltevermögen für die letzten Schritte!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Viel Glück beim Einnähen der Reißverschlüsse. Der Mantel wird sicher großartig.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  4. Das wird sicherlich ein toller Mantel für jedes Wetter! Halte durch, auch Reissverschlüsse kapitulieren irgendwann!
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee der 2 in 1 Mantel, da bist du für jedes Wetter gerüstet,dass was man bis jetzt sehen kann finde ich richtig klasse.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Sache mit den zwei Mänteln so hat man echt doppelt was davon. Naja und das mit den RV Taschen ist doch mal was Anderes, hat nicht jeder ;) Bin sehr gespannt auf dein Finale.
    Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      mein Mann meinte auch gleich "Das musst du praktisch sehen, wenn du die Hände in den Taschen hat wird der Reißverschluss nciht so stark belastet." :D

      Löschen
  7. Die Idee mit dem 2in1 Mantel ist grandios. Für Kinder ist das ja überall zu bekommen. Für Erwachsene dann höchstens der Outdoor Abteilung. Sehr cool. Bin auf das Endergebnis gespannt.
    Janine

    AntwortenLöschen