Dienstag, 13. Juni 2017

Mitwachs-Kletterhose

Hallo :)

meine Große Maus geht nun schon ein Weilchen sehr gern mit uns Bouldern und da musste nach dem Chalkbag, welches ich nochmal einzeln zeigen wollte auch eine Kletterhose her.
Ausgesucht hat sie sich den Schnitt der Mitwachshose, aber ohne Bündchen damit es nicht so lang ist.

 Sieht ein wenig wie eine Babyhose aus und nicht wie eine 122 oder? Den Superheldinnen Stoff hat sie sich auch aus dem Schrank gepflückt. Ich weiss gar nicht wo der her ist, da ich ihn als Geschenk im Adventskalender von einer lieben Freundin hatte.
 Beim zusammen Nähen was ja eigentlich ganz fix geht hat mich dann das Äffchen belagert. Somit hab ich nicht aufgepasst und mit dem Ovi-Messer voll in den roten Stoff geschnitten. Nunja Missgeschicke passieren. Da wurde dann zum Flicken eines neuen Kleidungsstückes noch ein Supermädchen appliziert und sieht eigentlich auch so viel cooler aus oder?

Die Maus ist zumindest sehr zufrieden und will hoch hinaus.
Nicht nur in den Kinderbereich...der ist ja soooo langweilig. Bei den großen bis ganz oben an der Wand muss man!

Ich hatte den Schnitt leider in den kleineren Größen etwas anders von der Passform in Erinnerung. Der Schritt sitzt ja so doch recht tief, oder das Bauchbündchen unter den Achseln. Das geht mit Jersey, aber ist zum Klettern doch ein wenig unpraktisch wenn es das so runterzieht, wenn sie den Bund auf komforthöhe trägt. Da werd ich nochmal kürzen denk ich und dann sitzt es auch perfekt.

So und nun geht die Kletterhose zum creadienstag und ich schau mir die anderen Projekte dort mal an.

Achso und ich habe mal wieder das Problem, dass ich irgendwie nirgends Kommentieren kann. Weder auf Kommentare hier antworten, noch auf anderen Bogs welche hinterlassen. Liegt vermutlich am Google-Profil, aber ich konnte es bis jetzt nicht lösun und deswegen schon so einiges nicht sagen, loben, mich mit freuen. Falls da wer nen Tipp hat wie ich das wieder hinbekomme immer her damit.

Liebe Grüße
Iris

Dienstag, 30. Mai 2017

Tragetuch Puschen Tutorial

Hallo Ihr Lieben,

lange ist es her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Tja so ist das...manchmal sind andere Dinge einfach wichtiger und Leben 1.0 verdrängt die digitale Welt. Das wird immer wieder so sein und ist auch gut so.
Was ich in der Zeit gemacht habe? Gespielt, die Welt erklärt, Streit geschlichtet, getröstet, gearbeitet, gelesen, genäht...gelebt! Und Wenn ich mal dazu komme von den vielen Projekten im "Totzeitraum" ordentliche Fotos zu machen teile ich sie so nach und nach hier.

Nun aber erst einmal zu dem was dank Suchtfaktor hier gerade in höherer Auflage produziert wurde. Mal wieder Puschelig, aber nur in Größe 18/19 für werdende Mamas bzw. bald die Luft dieser Welt schnuppernde Babys.


 Das erste Paar (quasi der Auslöser der Sucht :D ) ist aus diesem schönen zweifarbigen Leder in Lila und da die werdende Mama absolut ATTA (Anonyme TrageTuch Abhängige) ist musste als Deko natürlich ein Rest eines Tuches drauf.
Tja und dann ging es weiter und es sind doch noch ein Paar andere Babys unterwegs die ein kleines Geschenk bekommen sollen...Jaaa das sieht dann so aus:





 Immerhin vorerst "nur" 3 Paare, aber das viertelist bereits zugeschnitten (dann aber in 24) für einen "großen" Bruder).
Bevor ich die Paare noch einmal im Einzelnen zeige erkläre ich noch fix, wie man ganz einfach den Streifen aus Tragetuch oder einem beliebigen Wunschstoff anbringen kann.


Schnitt und Anleitung für die Puschen findet ihr hier und als Abwandlung erkläre ich natürlich nur den Teil der auch anders ist. Also auf das vordere Schnittteil wird ein dünner Streifen aus Leder (bei mir ca. 0,7cm*2cm) mittig auf der rauhen Lederseite aufgelegt.
 Darüber dann einen versäuberten (bei mir schwarze Overlocknaht) Streifen Tragetuch (hier 4,5cm breit) feststecken. Ich habe das für das Foto extra in der Mitte hochgeklappt, damit man noch einmal den Lederstreifen sieht.
Jetzt an der oberen Kante feststeppen ich habe das entlang der Versäuberungsnaht getan.
 jetzt das Ganze wenden und den Streifen Stoff/Tragetuch auf die glatte Seite umschlagen. An der Unterkante die Nahtzugabe nach innen schlagen, feststecken und knappkantig auf das Leder steppen.
Jetzt noch den überstehenden Stoff an den Seiten abschneiden und die offene Kante mit Zick-Zack-Stich versäubern.

So sollte das dann von Innen aussehen. Man sieht die Versäuberung und die "Lasche", sowie den umgeschlagenen Stoff der die sonst offene Kante verdeckt.
 Das Ganze macht man dann natürlich für beide Schuhe ;) . Und so sehen die fertigen Exemplare dann aus:



Und damit gehe ich nun nach einer gefühlt ewigen Abwesenheit mal wieder schaun was beim creadienstag und HOT so entstanden ist.

Liebe Grüße
Iris

Donnerstag, 23. März 2017

Kapuzenkleid...ähh Pulli Aito

Hallo :)

so nun weiter mit meiner Nachlese.
Bereits vor einiger Zeit sind hier 2 Aitos von Näähglück mit Kapuze entstanden. ein Kleid und eine Version als Pullover. Letzteren liebe ich einfach so sehr. Da folgt sicher noch einer...oder zwei...oder drei ;)

 Der Schnitt sitzt einfach gut. Gewählt habe ich hierfür einen Jersey und keinen Sweat. So sitzt es auch gerade an den Armen bei mir nicht ganz knalleng.
Die Bündchen habe ich in Überlänge als Version mit Daumenloch zugeschnitten, dieses jedoch nicht genäht. Sie sind also einfach nur lang und zum reinkuscheln. Genau wie die Kapuze die mit dem Roten Jersey, der unten als Abschluss dient gefüttert ist.
Gekürzt habe ich den Schnitt etwa 4cm unterhalb des Rockansatzes und bin so mit der Länge des Pullovers (Bündchen unten nochmal ca. 5cm) sehr zufrieden.
Die Abwandlung des schönen Schnittes kann ich also nur empfehlen und hoffe nun, dass der Stoff das häufige Waschen überlebt.

Und mit diesem Pulli nur für mich geh ich mal wieder zu RUMS schaun was der Rest so gewerkelt hat.

Liebe Grüße
Iris

Dienstag, 21. März 2017

Softshell Zwergenmantel

Hallo Ihr Lieben.

Ich weiss der letzte Post ist ewig her, aber Leben 1.0 ist mal wieder viel wichtiger.
Dennoch mag ich so langsam mal nachreichen was so in den letzten Monaten (oh weh ja wirklich Monaten) entstanden ist.
Zuerst einmal der Softshellmantel für die Maus. Dieser ist bereits Ende Dezember entstanden, da wir ihn im Januar mit in den Urlaub nehmen mussten.


 Entstanden ist der Rundpassemantel von Schnabelina aus Softshell in 2 Farben. Die aufgesetzten Taschen und der gesamte Rand sind mit dem bunten Sternenjersey eingefasst. Das find ich auch über dem Reissverschluss ganz schick.
 Die Maus steht auf die Kapuze :)
 Und mit der Leggins aus dem gleichen Sternenjersey ist das natürlich noch schicker. Madame hat ja genaue Vorstellungen ;) .
Am Rücken und an den Ärmeln sind reflektierende Bänder aufgenäht. Die Ärmel sind etwas verlängert und mit Daumenloch abgeschlossen. Musste sei , denn das hat Mamas Mantel schließlich auch.

So und nun geht der Mantel direkt zum creadienstag.

Liebe Grüße
Iris

Freitag, 3. März 2017

Umstellung

Hallo ihr Lieben,

die Technik ist ja ab und an mein Feind. Diesmal ist auf x U>mwegen wohl etwas schief gegangen. Aktuell funktionieren die Downlaods meiner Anleitungen leider nicht. Bitte habt ein wenig Geduld ich kümmere mich darum und ab morgen früh läuft es hoffentlich wieder alles.

Liebe Grüße
Iris

Dienstag, 14. Februar 2017

Wieder zwei TaiMe

Hallo Ihr Lieben.
Bereits letztes Jahr habe ich hier die letzten beiden Tragehilfen gezeigt, die nun schon im Einsatz sind.
Zwei weitere sind auch noch letztes Jahr entstanden.
 Zunächst ein Halfbuckle mit Kopfstütze, welche mit Kordeln festgeknotet werden kann. Es ist (natürlich wie alle Tragen zur Geburt) eine Babysize und der Teddy, sowie die Puppi der werdenden Eltern wurde schon ausgiebig darin getragen :D . Ich hoffe das kleine Überraschungsei kann dann selig bei Mama oder Papa umkuschelt von den Nachteulen schlafen.
 Und Nummer 2 als Wraptai mit Polsterung an den Trägern und einem Schnallenhüftgurt. also ein half-wrap-tai? Keine Ahnung wie das dann heisst :) .
 Auch hier wird die Kopfstütze mit Kordeln befestigt und die Rückenteilhöhe, sowie die Nackenbreite sind mit innen liegenden Kordelzügen verstellbar.
Dazu habe ich auch Fotos für ein Tutorial gemacht. Besteht denn Interesse am Vorgehen für die Tunnel?
Zu guter letzt ist natürlich bei beiden Tragen das überschüssige Gurtband am Hüftgurt aufrollbar und da mit einem Gummi zu sichern, damit nix rumbaumelt. Und auch die Schnalle ist nochmal mit einem Gummi gesichert, falls sie ausversehen geöffnet wird ist der Hüftgurt nicht gleich ab.

Das war wirklich so ein Projekt wo ich mir wünsche noch einmal ein Baby zu haben. So einen ganz winzigen (O.K. so winzig wie meine werden eher einen großen) Mini-Tragling. Hach ja. Vielleicht darf ich ja mal mit dem Nachwuchs der Freunde spazieren gehen :) .

Die beiden TaiMe gehen nun noch zum creadienstag und zu HOT, während ich mir ansehe was heute sonst noch vorgestellt wird.

Liebe Grüße
Iris

Dienstag, 31. Januar 2017

Karneval Sew Along - Zwischenstand

Hallo Ihr Lieben,

mit etwas Verspätung steige ich mal noch quer in den Karnevals Sew Along ein. Die Maus hat genaue Vorstellungen von ihrem Kostüm und daher ist auch schon einiges entstanden. Sind natürlich noch alle Details anzubringen und auch einige Bündchen fehlen noch, aber hier der Zwischenstand des "Ein weißes Einhorn mit rosa Horn und auch rosa Schweif und Mähne. Und die Flügel müssen auch rosa. Und dann braune Hufe. Ja Mami?" Auf meine Anmerkung hin, dass es mit Flügeln ja kein Einhorn mehr ist kam nur ein "Das ist mir doch egal!"

 Das Material war auf dem Angebotstisch im hiesigen Kaufhaus und in der Wollabteilung schnell gefunden. Der Jersey ist synthetisch und glänzt daher ganz toll. Denn das Einhorn hat natürlich "seidigliches" Fell. Mit der rosa Webware muss ich mich noch anfreunden...oder nicht. Das Zeug ist ja was rutschig...
Entstanden ist nun bereits eine Leggins (LittleLegLove von nemada) an der noch der Gummi fehlt und ein Kapuzenkleidchen (Schnabelina) mit Ohren und ohne Ärmel Bündchen. Denn der braune Jersey kam erst heute hier an.
 Auch das Zubehör ist bereits vorbereitet. Für die Mähen habe ich eine Luftmaschenkette gehäkelt und dann je Masche 2 Fäden mittig angeknotet (also dann 4 je Masche). Sieht so da liegend etwas nach lichtem Haar aus, aber festgesteckt wirkt es ganz gut und wird nicht zu schwer.
Der Schweif ist aus Luftmaschen, die am Ansatz zusammengehäkelt sind so Pi mal Daumen entstanden. Wie ich die Flügel versteife oder ob der Stoff einfach auf Pappe geklebt wird weiss ich noch nicht genau. Hat da jemand Ideen?

Das Äffchen möchte abwechselnd ein lila Löwe, ein Minion oder ein Frosch sein. Wenn ich das nächste mal frage befürchte ich eine weitere Idee. Ich denke er entscheidet es kurz vor knapp oder muss dann eben anziehen was da ist.

Somit wander ich nun noch fix zum KarnevalsSewAlong und zum creadienstag.

Liebe Grüße
Iris

Dienstag, 3. Januar 2017

Neues Jahr...neue Puschen und ein Hoppel

Hallo ihr Lieben!
Erstmal wünsch ich noch allen ein gesundes, ideenreiches, stoffreiches, verrücktes, verspieltes, ausgeruhtes und einfach ausgewogenes neues Jahr.

Hier ist schon wieder voll Alltag eingekehrt und die Ruhe des kurzen Urlaubs vergessen, aber über die KiTa-Ferien mussten für das Äffchen neue Puschen entstehen.
Die alten sahen so aus:
 Naja...sie sind auch nur über 3 Schuhgrößen mitgewachsen und schon lange im KiTa Einsatz. Ich denke die dürfen nun so aussehen. Genäht waren sie in 22
Gewünscht hat sich der junge Mann dann ein Paar wieder in orange, aber mit Hubschrauber. Ich hatte natürlich nicht mehr genug orange, aber die Kombination mit gelb war dann auch ok. Nunja und an den Hubschraubern hab ich ne ganze Weile rumgezeichnet bis ich was für mich akzeptables hatte.
 Das Äffchen liebt sie so sehr, dass er mich gerade so noch die Gummis für ihn passend festziehen lassen. Danach waren die Schuhe weg. Er hat sie hier 3 Tage ohne Unterbrechung bei sich gehabt. Danach hab ich verboten, dass sie mit ins Bett kommen (doch dann eklig so dezent...).
Gestern hat er es dann auch geschafft sie aus der KiTa heim zu schmuggeln, aber heute durften sie bleiben. Diese sind nun in 25 und werden ihm wieder ein Weilchen passen...hoffe ich ;) .


Und dann habe ich über die Feiertage bei der Familie einen ganz tollen Sockenhasen gesehen, der innig geliebt wurde. Ich mag ja von Hand nähen wirklich nicht so, aber den musste ich versuchen.


 Und so ist "Hoppel-Pitsch-Patsch", wie ihn die Maus taufte, entstanden. Aus zwei unterschiedlichen Ringelsocken bis Größe 23.
Nunja, er ist gnubbelig, aber kuschelig und wird auch hier geliebt. Das war es also wert.

So und nun schaue ich noch beim creadienstag vorbei.

Liebe Grüße
Iris